Teamentwicklung
Die starke Gruppe realisiert das Maximum

Wir alle haben es schon einmal erlebt: Ein schlechtes Gruppenklima blockiert den Einzelnen – sehr gute Gruppenklimas spornen zu Höchstleistungen an! Ob Teams funktionieren oder eben nicht … davon hängt der Unternehmenserfolg massgebend ab.

Mitarbeitende zu Spitzenteams machen

Wie Sie ein produktives Team zusammenstellen? Wie Sie erkennen, ob eine Arbeitsgruppe gut funktionieren kann? Wie Sie die Motivation und Effizienz eines Teams erhöhen? Das zeigen wir Ihnen im Seminar für Teamentwicklung.

Gewusst, wie: So funktionieren Teams

Wo kann die Teamentwicklung beeinflusst werden? Wo sollte man Zurückhaltung walten lassen? Wie schafft man Vertrauen, wie stärkt man Motivation? Funktioniert die Kommunikation? Als Teamcoach haben Sie wichtige vermittelnde Funktionen: Gewusst wie, machen Sie jede Gruppe zum Dreamteam. 

Aus dem Themen-Katalog zur Teamentwicklung:

  • Teamphasen
  • Menschenkenntnis
  • Motivationsfaktoren
  • Konfliktmanagement im Team
  • Kommunikation im Team verbessern
  • Unsere Teamkonstellation und das Erleben im Alltag
  • Auseinandersetzung mit den Grundlagen von Qualitäts- und Teamarbeit
  • Feedback-Kultur
  • Gruppendynamische Abläufe innerhalb des Teams erfahren und verarbeiten
  • Potentiale im Team wahrnehmen
  • Entwicklung von Leistungswillen und Kooperationsbereitschaft aller Teammitglieder
  • Eigen- und Fremdbild
  • Auseinandersetzung mit Zielkonflikten im Team
  • Selbstreflexion über die eigene Rolle im Team
  • Bewusstwerden von konstruktiven und destruktiven Verhaltensweisen im Team
  • Teamgeist fördern

Gecoachte Teams sind bessere Teams

Sie wollen die Teamentwicklung in Ihrem Unternehmen fördern und das Potenzial Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch besser ausschöpfen? Sie erreichen uns per Telefon unter 055 420 30 80 oder E-Mail  – wir beraten Sie gerne individuell dazu.

« Dankeschön! Der Teambildungs-Workshop war ein toller Erfolg und alle Mitarbeiter sind voll des Lobes. Das Kursziel wurde 100%ig erreicht. Hans-Jörg Good, Swiss Heidi Hotel »